Zurück zur Übersicht

Grundsätzliche Maßnahmen

Beatmung und Herzmassage

Maßnahmen bei Atemstillstand

Beatmung:

  • Atemwege, das heißt Mund- und Rachenraum, mit Finger oder Tuch freimachen, damit keine Fremdkörper (Erbrochenes usw.) in die Atemwege gelangen.
  • Mund-zu-Mund- oder Mund-zu-Nase-Beatmung.
  • Maßnahmen bei Herz-Kreislaufstillstand

Bei Atemstillstand:

  • 2 x Mund-zu-Mund-Beatmung nach jeder 15. Herzmassage.
  • Wenn die Wiederbelebung mit 2 Helfern durchgeführt wird, 1x Mund-zu-Mund-Beatmung nach jeder 5. Herzmassage.

Grundlage Herzmassage:

  • Flache Rückenlage auf festem Untergrund (Fußboden).
  • Die Handballen werden übereinandergekreuzt und auf das untere Brustbeindrittel gelegt.
  • Mit gestreckten Armen rhythmisches Niederdrücken (ca. 80mal pro Minute bei Jugendlichen und Erwachsenen und über 100-120 bei Kleinkindern) des unteren Brustbeindrittels in Richtung Wirbelsäule (siehe Abbildung). Herzmassage bei Kleinkindern mit übereinandergelegtem Zeige- und Mittelfinger beider Hände.

Zurück zur Übersicht